Sterntouren-Woche um Nauders und im Obervinschgau

Erleben Sie 6 Tage trailreiche Biketouren im Dreiländereck zwischen Österreich, Schweiz und Südtirol sowie im oberen Vinschgau.

Vom ideal gelegenen Standort Nauders am Reschenpass aus fahren Sie Tagestouren in der legendären Region am Alpenhauptkamm zwischen Ötztaler Alpen, Silvretta, Ortlermassiv und Stilfserjoch. Täglich wählen Sie eine der insgesamt acht möglichen Tagestouren aus, die Sie am nächsten Tag fahren möchten. Neben Klassikern wie Fimberpass und Uinaschlucht steht mit dem 3123 m hohen Madritschjoch auch einer der höchsten überhaupt mit dem MTB befahrbaren Pässe der Alpen zur Wahl. Die Touren legen einen starken Fokus auf trailreiche Abfahrten (11500-17700 Tiefenmeter möglich) und nehmen oft Aufstiegshilfen vor Ort in Anspruch, zugleich gibt es täglich anspruchsvolle Pässe, „genügend“ Höhenmeter für jeden (insgesamt 5800-9700 hm möglich) sowie hochalpine Erlebnisse, die lange im Kopf bleiben.

Erleben Sie 6 Tage trailreiche Biketouren im Dreiländereck zwischen Österreich, Schweiz und Südtirol sowie im oberen Vinschgau.

  • Biken in der legendären Trailregion am Reschenpass
  • Täglich eine von 8 möglichen Tagestouren zur Auswahl
  • Touren mit und ohne Aufstiegshilfen vorhanden
  • Alle großen Klassiker der Region wie Uinaschlucht, Madritschjoch und Fimberpass im Paket

Karte zur Tour

Karte der Tour – zum Vergrößern klicken
Reisedauer: 6 Tagestouren
Gesamtleistung: 312-387 km, 5800+ hm ▲, bis zu 17.700 tm ▼
Tagesleistungen: 30-85 km, 500-1900 hm, ∅ 52-64 km, 967-1512 hm pro Tag
Level:  Medium 
Kondition: 3 von 5 Sternen bis 5 von 5 Sternen je nach Tourenwahl
Fahrtechnik: 3 von 5 Sternen bis 4 von 5 Sternen je nach Tourenwahl
E-Bikes: für E-MTB geeignet für E-MTB geeignet: Schiebestellen bei einigen Touren

Ablauf der Reise

Für die Woche stehen acht mögliche Tagestouren zur Auswahl, die Sie Selfguided, d.h. mit Karten und GPS-Daten von uns, vom zentral gelegenen Hotel aus fahren. Beschreibungen jeder Tour liegen Ihnen natürlich schon vor der Anreise vor. Am jeweiligen Vorabend wählen Sie gemeinsam – idealerweise beim Ankunftsbier, wo die Motivation am größten und (an fortgeschrittenen Tagen) das Muskelbrennen am schwächsten ist – die Tour für den nächsten Tag aus. Dabei stehen wir Ihnen entweder persönlich oder telefonisch beratend zur Seite, jeweils mit Blick auf die angesagte Witterung und Ihr individuelles Konditionsempfinden sowie die fahrtechnischen und geographischen Bedürfnisse der Gruppe. Im Rahmen dieser Tourwoche können nicht alle Touren gefahren werden – es gilt also, möglichst die für die Gruppe besten Touren auszuwählen.

Die meisten Touren beinhalten zu Beginn oder im Mittelteil ein Shuttle (meist per Taxi), eine Aufstiegshilfe wie Gondeln, und vereinzelt ÖPNV-Strecken, die die Fahrradmitnahme erlauben. Während Gondeln und ÖPNV vor Ort bezahlt werden müssen, sind die Shuttlestrecken im Reisepaket inbegriffen und werden auch von uns organisiert, weshalb die Vorabend-Absprache zumindest für Strecken mit Shuttlenutzung erforderlich ist.

Zur Auswahl stehen folgende Tagestouren:

Zum Bikeurlaub in Nauders gehören natürlich die 3-Länder-Trails. Mit einem Bikepass helfen 4 Lifte immer wieder hinauf in luftige Höhen, um Klassiker wie den Bunkertrail am Plamort oder den Schönebentrail hinunterzurauschen, wobei auch eine größere Tagesrunde bis zum Reschensee und zurück möglich wird. Dabei ist für jeden Anspruch, jede Kondition und jede Witterung etwas dabei – mit mindestens 30 Fahr-Kilometern und bis zu 3600 Tiefenmetern auf Trails kommen einfach alle auf ihre Kosten.

Anspruchsvolle Runde durch die Silvretta. Morgens Shuttle nach Samnaun, mit der Gondel zum Idjoch (2736 m). Von dort trailreich am Alpenhauptkamm südwärts über den Salaaser Kopf (2744 m) zum Zeblasjoch (2539 m). Über die Heidelberger Hütte zum berühmten Fimberpass (2608 m), von dem die längste Trailabfahrt der Region bis ins Engadin führt. Über den Höhentrail Via Engiadina und einen Finalanstieg zum Schwarzsee und weiter über Trails nach Nauders. Am Ende zusätzlich um 380 hm verkürzbar mit dem Postbus.

Der Klassiker in der Region ist die berüchtigte Uina-Schlucht, die von Schweizer Seite einen galerieartigen Steig in der senkrechten Felswand bis zur italienischen Grenze beinhaltet. Die Runde ist ab Nauders vollständig fahrbar, via Martina (Trail) geht es nach Sur En, die Schlucht hinauf zur Sesvennahütte, und auf Trails hinab nach Burgeis. Ein finaler Anstieg fehlt noch bis zum Reschensee und zurück nach Nauders. Am Ende mit dem Postbus um 350 hm verkürzbar.

Reizvollerweise beginnt diese Höhentour (mit Shuttleanfahrt) direkt beim Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis. Da sowieso eine Halbtageskarte für die Waldbahn zu lösen wäre, bietet sich vor dieser zwar anspruchsvollen, aber nicht allzu langen Tour noch eine (oder auch zwei) Bikeparkabfahrten an. Danach geht es dann auf der „eigentlichen“ Höhenroute via Komperdell und Hexenseehütte (toll zur Mittagseinkehr!) zur Ochsenscharte (2787 m). Von dieser recht einsamen Passhöhe führt ein Wiesentrail mit tollem Panorama hinab nach Samnaun. Via Martina geht es anschließend zurück nach Nauders. Am Ende mit Postbus um 350 hm verkürzbar.

Der berühmte Goldseetrail vom Stilfserjoch in den Vinschgau – garniert mit dem bezaubernden Hochtal Val Mora. Frühmorgens Shuttletaxi zum Stilfserjoch (2736 m), dort Einstieg zum Goldseetrail. Nach der schier endlosen Trailabfahrt bis Glurns (920 m) fahren Sie mit dem Postbus zum Ofenpass (2149 m). Von dort geht es mit einigen netten Gegenanstiegen vorbei am Gallopass in das einsame Hochtal Val Mora. Dieses führt Sie in weitem Bogen nach Santa Maria im Val Müstair und weiter nach Laatsch im Vinschgau. Abends Taxishuttle zurück nach Nauders. Hinweis: Aufgrund der Länge dieser Tour empfehlen wir inzwischen den meisten Gruppen eine Zweiteilung. Dabei kann der Goldseetrail als „E1“-Einzeltagestour, und das Val Mora als weitere „E2“-Einzeltagestour geplant werden, so dass kein Stress aufkommt. Sollte die Gruppe dabei zu früh zurück nach Nauders kommen, bietet sich ja z.B. vor Ort noch Tour „x“ (s.u.) an.

Die Paradetour durch den Obervinschgau: via Reschensee zur Malettesalm (1600 m), dann auf Waalwegen am Sonnenhang stets entlang kühlender Wasserläufe talabwärts. Verbunden mit teils kräftigen Gegenanstiegen wird dies v.a. im zweiten Teil der Tour, auf dem so genannten Zugtrail, der in stetem Auf und Ab die schönsten Trails der Südflanke des Vinschgaus aneinanderreiht. Je nach Kondition können hier bis Latsch bis zu 1600 hm „erfahren“ werden. Und das Beste: zurück geht es im klimatisierten Taxi 🙂

Nur wenige Pässe über 3000 m Höhe lassen sich mit dem Mountainbike befahren – erst recht nicht im Rahmen einer Tagestour, und dazu noch überwiegend fahrbar. Nach einem morgendlichen Shuttle nach Sulden geht es zunächst mit der Gondel weiter bis zur Schaubachhütte (2581 m), und selbst ab dort kostet der Aufstieg zum Madritschjoch (3123 m) noch viel Kraft. Die trailreiche Abfahrt bis nach Latsch (700 m) schüttelt dann so richtig durch, bevor es auf bequemen Radwegen via Reschensee zurück nach Nauders geht. Am Ende mit Bahn und Postbus um 45 km und 800 hm kürzbar.

Das wenig bekannte Tellajoch (2358 m) zwischen dem Schliniger und dem Münstertal begeistert vor allem sattelfeste Trailfreunde: nach einer 30-minüten, teils weglosen Schiebepassage zum Pass (von dem aus man ein wunderbares Panorama zum Ortler hat), geht es praktisch nur auf Trails bis ins Münstertal – und wer mag, kann noch zusätzliche Waalwege bis zum tiefsten Punkt bei Laatsch abrollen. Zurück auf der Via Claudia nach Nauders. Am Ende mit dem Postbus um 500 hm verkürzbar.

Auch für Regen- oder Erschöpfungstage gibt es eine perfekte Rundtour mit zwei Auf- und zwei Trailabfahrten von den Bergen direkt um Nauders, die viel Spaß macht. So wird aus einem vielleicht halb verregneten Tag ein gemütlicher Kurztour- und Wellness-im-Hotel-Tag…

Buchungs-Info

Leistungen:

  • 7x Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer im 3-Sterne-Hotel in Nauders (EZ-Zuschlag 95 €)
  • GPS-Daten, Kartenmaterial und individuelle Vorabend-Beratung zu den oben beschriebenen 8 Tagestouren, von denen Sie während der Woche 6 fahren werden
  • Selfguided-Befahrung der gewählten Touren (mit Karten und GPS-Daten von uns)
  • Shuttles und Rückshuttles von und zu den Ausgangspunkten der Tagestouren, die nicht in Nauders beginnen und enden (Touren B, D, E, F, G, H)
  • Nicht inklusive sind die vor Ort zu erwerbenden Bergbahn- und Postbustickets (Tour A: 3-Länder-Bikepass 35 €, B: Gondel Samnaun ca. 30 €, D: Bikepark-Ticket Serfaus 32 €, E: Postbus Ofenpass ca. 30 €, G: Bergbahn Sulden ca. 20 €)
  • Alle Gruppengrößen möglich, freie Terminwahl 😊

Tourbetreuer: Benjamin Pape

Unser Universal-Sterntourenpaket für die geniale Bikeregion rund um den Reschenpass – hier wird jeder Biker glücklich. In alle Himmelsrichtungen stehen Touren verschiedenster Ansprüche zur Verfügung. Das Tolle: Nauders liegt genau an der Wettergrenze. Ist es im Süden zu heiß, fahren Sie Touren im Norden; regnet es im Norden, fahren Sie einfach einen der Sonnentrails im Süden.

Verpflegung (außer Frühstück), Aufstiegshilfen (85-134 € p.P.) der Touren A, B, D, E, G wie unter „Leistungen“ beschrieben, optionale Versicherungen.

Der Termin kann frei gewählt werden. Der Reisepreis ist von der Teilnehmerzahl abhängig (siehe Preisliste oben), auch größere Gruppen sind möglich. Falls Sie einzelne Leistungen nicht benötigen, lassen Sie es uns kurz wissen – wir planen das Paket gern individuell für Sie um.

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. BergBiken Benjamin Pape (Kontaktdaten s.o.) trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfügt BergBiken Benjamin Pape über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist (Rücktransport, Zwischenshuttles), zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.
Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Für den Krankheitsfall empfehlen wir grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung oder einer Versicherung zur Deckung der Kosten einer Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod. Sie können über uns eine Reiserücktrittskostenversicherung der HanseMerkur für diese Tour abschließen. Die Versicherungsprämie beträgt für diese Reise 37-51 € (abhängig vom Reisepreis). Mehr Infos und Formular unter www.bergbiken.de/rrv.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann BergBiken bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn (Abs. 5 unserer AGB) von der Reise zurücktreten. Ein Rücktritt von Ihrer Seite ist jederzeit möglich, es fallen dabei je nach Vorlaufzeit zum geplanten Reisebeginn Stornierungskosten an, wie sie in Abs. 6 unserer AGB angegeben sind. Als Anzahlung sind 20% des Reisepreises bis 14 Tage nach Rechnungserhalt zu zahlen. Die Restrate (80%) wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig.

BergBiken Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 Rüthen, Tel. 0176-51470232, Email info@bergbiken.de.