Was ist eine Selfguided-Tour?

Alle unsere Touren können Sie auch als Selfguided-Touren buchen. Dabei fahren Sie mit zuverlässigen GPS-Daten, Kartenmaterial mit eingezeichneter Strecke, wenn gewünscht unserem Gepäcktransport mit streckenkundigem und stets erreichbarem Fahrer, und in jedem Fall mit Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch uns per Telefon, Email, Whatsapp und vor Ort bei Problemen.

Selfguided-Touren können Sie mit Ihrer Gruppe, Ihrem Partner, oder auch allein fahren – die Tour wird von uns individuell für Sie organisiert, ohne weitere Teilnehmer. Bei einer Selfguided-Tour sind wie bei geführten Touren auch alle Hotels für Sie vorab reserviert und bezahlt, und auch der Rücktransfer findet zu Ihrer gewünschten Zeit nur für Sie im Taxi mit Fahrradanhänger statt. E-MTB und Mountainbikes können „gemischt“, oder auch entsprechend der Vorlieben in Ihrer Gruppe, genutzt werden.

Alles, was Sie für eine Selfguided-Tour brauchen, ist ein GPS-Gerät oder Smartphone mit gut funktionierender Navigations-App (Empfehlungen siehe unten).

Um eine Selfguided-Tour zu buchen, fragen Sie jede beliebige Tour von unserer Webseite bei uns als Selfguided-Version an – oder nutzen unseren Transalp Designer, um einen Alpencross auf einer freien Route zu erstellen.

 

Geeignete Navigationsgeräte

Der Markt für Navigationsgeräte ist ebenso riesig wie jener für Navigations-Apps für Ihr Smartphone. Im Lauf der Jahre haben wir gelernt, dass jeder Biker sein eigenes Gerät sehr gut einsetzen kann. Wichtig ist, dass Sie Übung damit haben, mit dem Gerät vorgegebenen GPS-Tracks (meist im GPX-Format, aber auch andere Formate sind möglich) zu folgen, passende Karten darauf installiert oder heruntergeladen haben, und dass das Gerät robust (für schwere Abfahrten oder notfalls auch Stürze) ist und eine ausreichend lange Akkulaufzeit für eine ganztägige Etappe hat.

Bei den GPS-Geräten haben wir im Lauf der Zeit positive Erfahrungen mit den Geräten des Herstellers Garmin gemacht, insbesondere mit den Serien eTrex (z.B. eTrex 30x) und Oregon (z.B. Oregon 700). Diese liegen preislich im Bereich von 160 bis 280 Euro. Das für die Tour benötigte Kartenmaterial können Sie zusätzlich von Garmin kaufen, oder auch kostenlos von externen Anbietern bekommen (wir empfehlen gern die OpenMTBMap – die wir auch selbst aktiv pflegen, wenn mal ein von uns genutzter Trail nicht im Netz verzeichnet ist). Sie können Garmin-GPS-Geräte von uns für Ihre Tour ausleihen – der Preis beträgt je nach Strecke und Tourdauer 30 bis maximal 40 Euro pro Tour. Im Transalp-Designer können Sie die entsprechende Option direkt anklicken, oder uns bei Anfrage für eine individuelle Transalp-Tour Ihren Ausleihwunsch auch formlos mitteilen.

Unter den Navigations-Apps für Smartphones hat sich die nur für Android verfügbare App „Locus Map“ inzwischen einen Namen gemacht, da die kostenlose Version sehr umfangreiche Funktionen besitzt, und alle Karten vorab heruntergeladen werden können.

Dringend abraten möchten wir von der sehr beliebten und verbreiteten App „Komoot“! Diese ist zwar optisch sehr ansprechend und besitzt ebenfalls einen tollen Funktionsumfang und eine sehr intuitive Bedienung – aber sie ändert ohne Rückfrage an den Nutzer GPS-Tracks ab. Dies wird dem Nutzer während der Navigation auch nicht mitgeteilt. Die gelegentlich von der App gestellte Frage, ob die Tracks geändert werden dürfen, kann zwar verneint werden, aber dennoch nutzt die App in Bereichen, die sie (z.B. aufgrund des lückenhaften zugrunde liegenden Wegenetzes) für nicht befahrbar hält, den Trackverlauf. Wenn Sie Komoot auf Ihrer Selfguided-Tour nutzen möchten, bitten wir Sie unbedingt, zum Abgleich noch eine zweite App zu installieren und beide regelmäßig abzugleichen.