Dolomiten-Supertage (Cycling Weekender*)

Die Dolomiten bieten einige der schönsten Rennradtouren ĂŒberhaupt. Von unserem Standort in dem kleinen Bergdorf Corvara im Herzen der Dolomiten bietet sich die Möglichkeit, die atemberaubende Kulisse der Sellarunde zu genießen. Zu den weiteren Höhepunkten gehören der bekannte Alpenpass Passo Pordoi und natĂŒrlich das UNESCO-Welterbe der Drei Zinnen.

Diese Tour fĂŒhrt unser Rennrad-Spezialist Matthias Ekman von Switchback Cycling mit Ihnen durch. Auf seiner Webseite finden Sie noch viele weitere Rennrad-Angebote.

Karte zur Tour

Karte der Tour – zum VergrĂ¶ĂŸern klicken
Reisedauer: 5 Tage, 4 Etappen
Tagesleistungen: 50-100 km, 2000-2500 hm (optional 85-150 km, 2700-4400 hm)
Level:  Einsteiger  bis  Medium 
Kondition: 3 von 5 Sternen
Ausgangsort: Corvara, Alta Badia 🇼đŸ‡č
PĂ€sse: Campolongopass (1875 m), Passo Pordoi (2239 m), Sellajoch (2218 m), Grödnerjoch (2121 m), Drei Zinnen-Pass (2326 m), Passo di Giau (2236 m), WĂŒrzjoch (1982 m), Passo Falzarego (2105 m), Valparolapass (2168 m)

Ablauf der Reise

Unsere „*Cycling Weekender”-Angebote sind ein verlĂ€ngertes Wochenende (4-5 Tage, z.B. Mittwoch-Sonntag), vollgepackt mit den schönsten PĂ€ssen und spektakulĂ€rsten Aussichten. Keine Zeit fĂŒr eine komplette Transalp? Kein Problem, unsere Weekender bieten das volle Erlebnis in Kurzform.

Eigene Anreise nach Corvara in den Dolomiten und gemeinsames Abendessen um 19:30 Uhr, wo wir die Touren der nĂ€chsten Tage kurz vorstellen. FĂŒr Teilnehmer, die etwas frĂŒher ankommen, gibt es die Möglichkeit zum AufwĂ€rmen auf den Passo Gardena (2121 m) zu fahren.

Der erste Tag beginnt direkt mit einem Höhepunkt der Dolomiten, der berĂŒhmt-berĂŒchtigten Sellarunde. Die klassische Tour geht von Corvara aus zunĂ€chst ĂŒber den Passo di Campolongo (1875 m) und dann ĂŒber den Passo Pordoi (2239 m), wo es sich anbietet fĂŒr Kaffee und Kuchen einzukehren und die spektakulĂ€re Dolomitenlandschaft zu genießen. Die Runde wird dann ĂŒber den Passo di Sella (2213 m) und den finalen Anstieg zum Passo di Gardena (2121 m) abgeschlossen. Mit vier PĂ€ssen ist dies keine einfache, aber eine sehr genussvolle Tour. FĂŒr diejenigen, die an dem Tag noch etwas “mehr” möchten, bieten wir eine lĂ€ngere Variante ĂŒber den ikonischen Passo Fedaia (2057 m) direkt am Fuß des Marmolada-Gletschers an.

Heute ist das Highlight der Tourenwoche: viele Höhenmeter an insgesamt vier PĂ€ssen warten auf die Teilnehmer. Wir empfehlen, frĂŒhzeitig zu starten und den ersten Abschnitt bis nach Cortina ĂŒber den Valparolapass gemĂŒtlich in Angriff zu nehmen. Von Cortina geht es ĂŒber den Passo Tre Croci und entlang des pittoresken Misurina-Bergsees, wo sich das Panorama der Drei Zinnen zum ersten Mal eröffnet, weiter in Serpentinen zum Rifugio Auronzo, am Fuße der weltbekannten Drei Zinnen. Die letzten Meter bis zum Rifugio sind sehr steil (bis 14%), aber die Aussicht von hier ist einmalig. Am Rifugio bietet sich die Möglichkeit fĂŒr eine kleine Erfrischung, wĂ€hrend man den Blick in das Herz der Dolomiten genießt. FĂŒr die nĂ€chsten Kilometer darf man zunĂ€chst bergab etwas Luft holen, bevor auf dem Weg zurĂŒck zum Ausgangspunkt in Corvara noch zwei weitere PĂ€sse bezwungen werden. Der Anstieg zum Passo di Giau erstreckt sich ĂŒber 16 km, und ist im Vergleich zu den anderen PĂ€ssen etwas weniger steil (max. 8%). Trotzdem wird man an dieser Stelle die Beine deutlich spĂŒren, und oben am Pass wartet unser Switchback Fotograf darauf, diese Erinnerungen fĂŒr euch festzuhalten. Zuletzt wartet mit dem Campolongopass noch eine letzter Gegenanstieg vor Corvara, wo die erfolgreiche Königsetappe gefeiert werden darf, bevor die meisten Teilnehmer sicher mĂŒde und glĂŒcklich in den Schlaf fallen dĂŒrften.

Nach der gestrigen Königsetappe geht es heute etwas gemĂŒtlicher zu, aber die Strecke ist keineswegs weniger spektakulĂ€r. Im Gegenteil, Richtung Norden ĂŒber das WĂŒrzjoch wird es heute landschaftlich zunĂ€chst deutlich grĂŒner und freundlicher. Gerade an warmen Sommertagen bieten die vielen WĂ€lder und grĂŒnen Bergwiesen etwas Erfrischung. SpĂ€testens am 14 km langen Anstieg zum WĂŒrzjoch wird es dann aber doch wĂ€rmer, auch wenn zwischenzeitlich immer wieder kurze Abfahrten warten, die einen nicht aus dem Rhythmus bringen mĂŒssen. Oben angekommen wartet eine lange und genussvolle Abfahrt, und wir radeln anschließend im Wipptal einige flache Talkilometer, bevor der sanfte, aber lange Anstieg auf der ruhigen Nebenstraße ĂŒber Lajen zum schon von Tag 2 bekannten Passo Gardena auf uns wartet. SpĂ€testens hier begrĂŒĂŸt uns wieder die schroffe Schönheit der Dolomiten. Wer noch etwas StĂ€rkung möchte, findet auf der Passstraße einige Bars, die Kaffee und GebĂ€ck verkaufen. Vom Passo Gardena geht es schließlich nur noch bergab in Richtung Corvara.

Abreise und Verabschiedung nach dem FrĂŒhstĂŒck. FĂŒr Teilnehmer, die erst am Nachmittag abreisen, gibt es die Möglichkeit noch eine kĂŒrzere Tour zum Passo Pordoi (2239 m) zu unternehmen. Das bietet sich vor allem fĂŒr diejenigen an, die an Tag 2 die lĂ€ngere Runde gewĂ€hlt haben.

Buchungs-Info

Leistungen

  • Selfguided-Tour mit GPS-Daten aller Touren und fĂŒr alle Zusatzstrecken, Übersichtsprofile mit Kurzinfos zu den Varianten, Vorbereitungsheft mit Packliste
  • 4x Übernachtung im 4*-Hotel in Corvara (Dolomiten)
  • 4x FrĂŒhstĂŒck und 4x Abendessen, lokale KĂŒche
  • 1-2x Verpflegungsposten pro Tag mit Möglichkeit, Ersatzkleidung und Reserveteile zu transportieren
  • Gemeinsames FrĂŒhstĂŒck und Besprechung des jeweiligen Tourtages
  • telefonische 24-Stunden-Betreuung
  • Individuelle Fotos (nach Wunsch) durch unseren UCI zertifizierten Photographen
  • Möglichkeit zum Waschen von Trikots (auf Anfrage)
  • Möglichkeit zum Ausleihen von hochwertigen RennrĂ€dern (auf Anfrage)

Ihr Tourbetreuer und Guide: Matthias Ekman

Die unzĂ€hligen Serpentinenstraßen der Dolomiten sind eine Bilderbuchlandschaft fĂŒr Rennradfahrer – und bieten die Möglichkeit, unbegrenzt Höhenmeter zu sammeln, je nach Verfassung und Laune.

An- und Abreise Corvara, Verpflegung fĂŒr unterwegs (individuell): Mittagessen 10-12 €, Kaffee 2 €, optionale Versicherungen.

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die fĂŒr Pauschalreisen gelten. BergBiken Benjamin Pape (Kontaktdaten s.o.) trĂ€gt die volle Verantwortung fĂŒr die ordnungsgemĂ€ĂŸe DurchfĂŒhrung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfĂŒgt BergBiken Benjamin Pape ĂŒber die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung fĂŒr die RĂŒckzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist (RĂŒcktransport, Zwischenshuttles), zur Sicherstellung Ihrer RĂŒckbeförderung im Fall seiner Insolvenz.
WeiterfĂŒhrende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Die Reise ist fĂŒr Personen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t nicht geeignet.

FĂŒr den Krankheitsfall empfehlen wir grundsĂ€tzlich den Abschluss einer ReiserĂŒcktrittskosten-Versicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung oder einer Versicherung zur Deckung der Kosten einer UnterstĂŒtzung einschließlich einer RĂŒckbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod. Sie können ĂŒber uns eine ReiserĂŒcktrittskostenversicherung der HanseMerkur fĂŒr diese Tour abschließen. Die VersicherungsprĂ€mie betrĂ€gt fĂŒr diese Reise 44 €. Mehr Infos und Formular unter www.bergbiken.de/rrv.

FĂŒr Selfguided-Touren im Rennradbereich besteht keine Mindestteilnehmerzahl. Falls Sie einen Guide wĂŒnschen, benötigen wir 5 eingebuchte Teilnehmer fĂŒr die DurchfĂŒhrung der gefĂŒhrten Tour.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann BergBiken bis spĂ€testens 30 Tage vor Reisebeginn (Abs. 5 unserer AGB) von der Reise zurĂŒcktreten. Ein RĂŒcktritt von Ihrer Seite ist jederzeit möglich, es fallen dabei je nach Vorlaufzeit zum geplanten Reisebeginn Stornierungskosten an, wie sie in Abs. 6 unserer AGB angegeben sind. Als Anzahlung sind 20% des Reisepreises bis 14 Tage nach Rechnungserhalt zu zahlen. Die Restrate (80%) wird 30 Tage vor Reisebeginn fĂ€llig.

BergBiken Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 RĂŒthen, Tel. 0176-51470232, Email info@bergbiken.de.