Umrundung der Hohen Tatra (Polen / Slowakei)

Erleben Sie die Westkarpaten mit dem Mountainbike! Einmal rund um das Bergmassiv mit dem höchsten Karpatengipfel und dem Tatra-Nationalpark. Von einsamen Seitentälern und Karseen über Berghütten bis zur pulsierenden Wintersport-Metropole Zakopane ist bei dieser Tour alles enthalten, was das Herz begehrt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, verläuft die Reise auf fahrtechnisch unschwierigen Asphaltsträßchen oder breiten Schotterwegen.

Die Hohe Tatra ist das kleinste Hochgebirge der Welt. Das polnisch-slowakische Grenzgebiet erfüllt Gipfelträume auf engstem Raum: mit zackigen Spitzen, blumenübersäten Tälern, kristallklaren Seen, tosenden Wasserfällen, urigen Hütten und einer anderswo selten gewordenen Stille. Mit einer Länge von 50 km und einer Breite von max. 15 km lässt es sich innerhalb einer Woche wunderbar mit dem Mountainbike „erfahren“. Es gibt kein anderes Gebirge in Europa mit einer so vielgestaltigen Landschaft, Natur und Kultur. Eine wunderbare Zeitreise zurück in eine Welt, in der Pflüge noch heute von Pferden gezogen und Bäume mit der Axt gefällt werden. Mit der Gerlachspitze (2654 m) und dem Rysy (2497 m) liegen die höchsten Gipfel der Slowakei und Polens in der Hohen Tatra. Von Stary Smokovec aus, dem mondänen „slowakischen Davos“ bei Poprad, werden wir in fünf Tagen nicht nur die Hohe Tatra umrunden, sondern auch einige interessante Seitentäler auf der slowakischen und der polnischen Seite kennenlernen. Dabei darf natürlich ein Abstecher nach Zakopane, der polnischen Wintersportmetropole, nicht fehlen.

Erleben Sie die Westkarpaten mit dem Mountainbike! Einmal rund um das Bergmassiv mit dem höchsten Karpatengipfel und dem Tatra-Nationalpark. Von einsamen Seitentälern und Karseen über Berghütten bis zur pulsierenden Wintersport-Metropole Zakopane ist bei dieser Tour alles enthalten, was das Herz begehrt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, verläuft die Reise auf fahrtechnisch unschwierigen Asphaltsträßchen oder breiten Schotterwegen.

  • Umrundung der höchsten Gipfel Polens und der Slowakei
  • Befahrung der wichtigen Seitentäler
  • Besuch der bekannten Wintersportorte und Bikeparks

Karte zur Tour

Karte der Zielregion – zum Vergrößern klicken
Reisedauer: 7 Tage, 5 Etappen
Gesamtleistung: 260 km, 6000 hm
Tagesleistungen: 45-55 km, 1000-1500 hm, ∅ 52 km, 1200 hm pro Tag
Level:  Medium 
Kondition: 3 von 5 Sternen
Fahrtechnik: 2 von 5 Sternen
E-Bikes: für E-MTB nicht geeignet für E-MTB nicht geeignet

Ablauf der Reise

Nach der langen Anreise nach Liptovsky Mikulas in der Slowakei bleibt noch Zeit für eine Schnuppertour, einen Spaziergang oder ein Bad im Badesee Liptovsky Mara an die Südseite des Tatra-Nationalparks.

Entlang der südlichen Grenze des Tatra-Nationalparks fahren wir meist auf breiten Waldwegen und schmalen Asphaltsträßchen über beschauliche Bergbauerndörfer und machen einen Abstecher in die Ziarska Dolina, ein beschauliches Seitental. Weiter bis nach Podbanske, wo wir in das Tal der Stille, die Ticha Dolina, abbiegen. Über die Koprova Dolina erreichen wir den höchsten Wasserfall der Hohen Tatra. Zurück in Podbanske erholen wir uns von dem ersten anstrengenden Tag.

Auf einer ruhigen Asphaltstraße erreichen wir Strbske Pleso, den höchstgelegenen Luftkurort der Slowakei. Am Popradske Pleso, einem wunderschönen Bergsee, genießen wir nach einem anstrengenden Anstieg bis auf 1500 m die Mittagspause bei herrlichem Ausblick auf die Gipfel der südlichen Tatra. Nach der rasanten Abfahrt rollen wir auf einer Nebenstraße weiter Richtung Stari Smokovec und erreichen die Schlesische Hütte, ein unerwartet komfortables Berghotel.

Auf ruhigen Teersträßchen erreichen wir sehr schnell Tatranska Lomnica und über einen steilen und teils mit losem Schotter versehenen Hüttenanstieg die Chata pri Zelenom Pleso, die Hütte am Grünen See, wo wir uns stärken und die Stille der Berge auf uns wirken lassen. Nach einer rund einstündigen Schiebe- und Tragestrecke über einen schmalen Pfad erreichen wir den Kopske Sedlo und über eine herrliche Trailabfahrt das Dorf Tatranska Javorina auf der Nordseite des Tatra-Massivs.

Mit der Fahrt auf einer Asphaltstraße nach Zakopane, der polnischen Bergsteigerhauptstadt, nehmen auch der Verkehr und das touristische Treiben merklich zu. Her besteht in der ausgiebigen Mittagspause Gelegenheit, in das touristische Treiben einzutauchen, in der Fußgängerzone zu bummeln und die Skisprungschanke zu besichtigen. Am Nachmittag verlassen wir Zakopane, um in ein wunderbares autofreies Seitental, die Chocholowska Dolina einzubiegen. Über die grüne Grenze des Bergrückens Oravicka Magura geht es wieder in die Slowakei nach Oravice. Am Abend bietet sich ein Bad in den heißen Quellen des Thermalbades an.

Auf einer Landstraße erreichen wir Zuberec und über Huty ein wunderschönes Seitental, die Kavacianska Dolina mit Dörfern, in denen die Zeit sprichwörtlich stehen geblieben ist, und die für ihren geräucherten Ziegen- und Schafskäse bekannt sind. Nach einem kurzen Anstieg geht‘s rasant hinab nach Liptovsky Mikulas, wo wir nach einem Bad im See den letzten Abend genießen.

Eigene Heim- oder Weiterreise der Teilnehmer oder Möglichkeit zur individuellen Verlängerung vor Ort.

Buchungs-Info

Leistungen geführte Tour

  • Start + Ziel: Liptovy Mikulas, Slowakei (eigene Anreise, ggf. Mitfahrgelegenheit mit Gepäckfahrzeug, bitte bei Interesse mit anfragen)
  • Reiseleitung durch unseren orts- und sprachkundigen BergBiken-Guide
  • 5x Ü/F in DZ mit DU/WC in landestypischen Hotels
  • 1x Ü/F in 3- bis 4-Bett-Zimmer in uriger Bergunterkunft
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Eintrittsgebühr des polnischen Tatra-Nationalparks
  • Wertgutschein (50 €) für einen MTB-Fahrtechnikkurs aus dem BergBiken-Programm

 

Leistungen Selfguided-Tour

  • Start + Ziel: Liptovy Mikulas, Slowakei (eigene Anreise, ggf. Mitfahrgelegenheit mit Gepäckfahrzeug, bitte bei Interesse mit anfragen)
  • Selfguided-Transalp (mit Karten und GPS-Daten sowie telefonischer 24-Stunden-Betreuung von uns) mit Verlauf gemäß obigen Beschreibungen
  • 5x Ü/F in DZ mit DU/WC in landestypischen Hotels
  • 1x Ü/F in 3- bis 4-Bett-Zimmer in uriger Bergunterkunft
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Eintrittsgebühr des polnischen Tatra-Nationalparks
  • GPS-Daten der gesamten Tour, Kartenmaterial im Maßstab 1:50.000 mit eingetragener Strecke, Vorbereitungsheft mit Packliste, optional Leih-GPS-Gerät (Zuschlag 35 € für die ganze Tour)
  • Die Tour kann auch ohne Guide/Gepäcktransport usw., mit Verlängerungs-Übernachtungen am Ziel, in 6 oder 7 Etappen oder noch ganz anders durchgeführt werden. Bei Selfguided-Touren besteht keine Mindestteilnehmerzahl. Klicken Sie rechts auf „Leistungen ändern“.
  • Alle Gruppengrößen möglich, freie Terminwahl 😊

Tourbetreuer: Martin Länge

Wer die Tatra zum ersten Mal aus der Ferne sieht, staunt über ihre geringe Flächenausdehnung – und ihre enorme Höhe. Für Biker ist dieses geschützte Gebiet ein landschaftlich, kulturell und fahrerisch hochinteressantes Zielgebiet, das einen scheinbar in vergangene Zeiten zurück versetzt. Die zwei sehr unterschiedlichen Nationen auf beiden Seiten der Tatra runden das Gefühl einer wahren Er-Fahrung ab.

Ausdauer: Radtouren von 4-6 Stunden Rollzeit sowie 1000 bis 1500 hm und 50 bis 60 km täglich.
Fahrtechnik: Die Tour verläuft vorwiegend auf Nebenstraßen und breiten Wegen. Singletrail-Passagen kommen vereinzelt vor, sind dann aber durchaus anspruchsvoll (S2-Niveau). Tragepassagen oder ausgesetzte Stellen sind nur am Kopske Sedlo zu erwarten. Die Beherrschung der Inhalte von Fahrtechnik-Level 2 ist hilfreich.

Zusätzliche Verpflegung und Getränke, optionale Versicherungen, Eintrittsgelder.

Der Termin kann frei gewählt werden. Der Reisepreis ist von der Teilnehmerzahl abhängig (siehe Preisliste oben), auch größere Gruppen sind möglich. Falls Sie einzelne Leistungen nicht benötigen und/oder die Strecke ändern möchten, klicken Sie auf „Leistungen ändern“, um die Tour-Leistungen im Transalp-Designer individuell einzustellen.

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. BergBiken Benjamin Pape (Kontaktdaten s.o.) trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfügt BergBiken Benjamin Pape über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist (Rücktransport, Zwischenshuttles), zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.
Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Für den Krankheitsfall empfehlen wir grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung oder einer Versicherung zur Deckung der Kosten einer Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod. Sie können über uns eine Reiserücktrittskostenversicherung der HanseMerkur für diese Tour abschließen. Die Versicherungsprämie beträgt für diese Reise 37-51 € (abhängig vom Reisepreis). Mehr Infos und Formular unter www.bergbiken.de/rrv.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann BergBiken bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn (Abs. 5 unserer AGB) von der Reise zurücktreten. Ein Rücktritt von Ihrer Seite ist jederzeit möglich, es fallen dabei je nach Vorlaufzeit zum geplanten Reisebeginn Stornierungskosten an, wie sie in Abs. 6 unserer AGB angegeben sind. Als Anzahlung sind 20% des Reisepreises bis 14 Tage nach Rechnungserhalt zu zahlen. Die Restrate (80%) wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig.

BergBiken Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 Rüthen, Tel. 0176-51470232, Email info@bergbiken.de.