Transalp Arlberg » Poschiavo

Klassische Transalp-Tour für Mountainbiker auf der Route von St. Anton ins Puschlav mit Überquerung von fünf Pässen, darunter zwei „großen“ über 2500 m.

Hier fahren wir einen der Transalp-Klassiker, die Wert auf Schotterwege, Singletrails und spektakuläre Aussichtspunkte legen. Mit dem Fimberpass und dem Passo Val Mora werden zwei Pässe über 2500 m überquert, hinzu kommen drei Pässe über 2000 m. Bei insgesamt rund 5400 Höhenmetern werden pro Tag etwa 1500 Höhenmeter gefahren. Auch kurze Tragepassagen sind dabei, denn mit dieser Tour stürzen wir uns mitten hinein in die einsamsten Nebentäler der Zentralalpen. Unberührte Natur, geheimnisvolle Bergseen und das eine oder andere Murmeltier sind da automatisch mit im Programm.

Klassische Transalp-Tour für Mountainbiker auf der Route von St. Anton ins Puschlav mit Überquerung von fünf Pässen, darunter zwei „großen“ über 2500 m.

  • Ideale Trail-Transalp für Einsteiger mit 26% Trailanteil
  • Inklusive Fimberpass und die hohen Pässe der Alta Rezia
  • Klassische Bernina-Trailabfahrt nach Poschiavo als Finale

Karte zur Tour
Profil zur Tour

Karte und Profil der Tour – zum Vergrößern klicken
Reisedauer: 4 Etappen
Gesamtleistung: 189 km, 5361 hm
Tagesleistungen: 34-76 km, 1200-1850 hm, ∅ 47 km, 1340 hm pro Tag
Level:  Medium 
Kondition: 3 von 5 Sternen
Fahrtechnik: 3 von 5 Sternen
E-Bikes: für E-MTB mit Schiebehilfe geeignet für E-MTB mit Schiebehilfe geeignet: insg. 60′ schieben
Trailanteil:
26%

Karte zur Tour

Karte der Tour – zum Vergrößern tippen
Reisedauer: 4 Etappen
Gesamtleistung: 189 km, 5361 hm
Tagesleistungen: 34-76 km, 1200-1850 hm, ∅ 47 km, 1340 hm pro Tag
Level:  Medium 
Kondition: 3 von 5 Sternen
Fahrtechnik: 3 von 5 Sternen
E-Bikes: für E-MTB mit Schiebehilfe geeignet für E-MTB mit Schiebehilfe geeignet: insg. 60′ schieben
Trailanteil:
26%

Ablauf der Reise

Von St. Anton steigen wir am ersten Tag langsam zunächst auf Schotterpisten, dann auf Trails das Verwalltal hinauf über die Konstanzer zur Heilbronner Hütte, von der aus eine lange und spektakuläre Abfahrt über Schotter und Trails und über die europäische Wasserscheide (mit zwei Badeseen!) bis nach Ischgl folgt. Die Einfahrt durch das Paznaun nach Ischgl hat Kultcharakter.

Ab Ischgl geht es dann am nächsten Tag wieder steil bergauf über die Bodenalpe zur Heidelberger Hütte, die unterhalb des Fimberpasses, des höchsten Punktes unserer Tour am Alpenhauptkamm, steht. Diesen erreichen wir nach einem der technisch anspruchsvollsten Abschnitte, an dem auch erfahrene Biker stellenweise tragen müssen. über Hof Zuort geht es nun hinab ins Engadin, wo wir in Scuol übernachten.

Diese Tagesetappe stellt eine Besonderheit dar, denn der Pass da Costainas, den wir nach einer Auffahrt am Rande des Schweizerischen Nationalparks erreichen, ist einer der wenigen, die ganz ohne Tragepassage mit dem Mountainbike befahrbar sind. Das nehmen wir dankend in Anspruch, um auf seiner Südseite über den Weiler Lü ins Münstertal (Val Müstair) hinabzufahren, wo wir dann in dem schmucken Bergdorf Valchava übernachten.

Auch am letzten Tag können wir auf den Rädern sitzen bleiben und folgen dem Weg ins Hochtal Val Mora, das wir auf einer langen und traillastigen Abfahrt in Richtung der italienischen Grenze verlassen. Dort folgen wir der „Seepromenade“ an den Fraele-Seen und einer 1900 m hoch gelegenen Höhenstraße an der Talflanke des Valdidentro zwischen Livigno und Bormio. Nach einer Einkehr im urigen Rifugio di Val Viola und der überquerung des letzten großen Passes, dem Passo Val Viola, folgt ein steiler, überwiegend fahrbarer Abstieg ins Puschlav hinein, der mit der geheimnisvollen Atmosphäre an einem einsamen Karsee unterhalb gekrönt wird. Ab hier rollen wir weitere über 1200 Höhenmeter bergab auf Trails und Schotterwegen bis Poschiavo, dem auf 1000 m Höhe gelegenen Endpunkt unserer Reise.

Rücktransfer im Minibus mit Fahrradanhänger von Poschiavo nach St. Anton.

Das Vorbauen einer fünften Etappe, mit Start ab Oberstdorf, ist die beliebteste Variation dieser Tour. Dabei wird von Oberstdorf kommend der Schrofenpass (1688 m) als bekannter Einstieg der Heckmair-Route überquert, ebenso wie im Anschluss noch der asphaltierte Flexenpass (1773 m) und der Arlbergpass (1793 m). Die erste Etappe ist 49 km lang bei 1600 hm. Profil und Karteninformationen dazu finden Sie hier im Transalp-Designer.

Beliebt ist auch die Verlängerung von Poschiavo an den Comer See nach Colico, als fünfte Etappe (bzw. als sechste Etappe bei Start in Oberstdorf). Zwar kann man von Poschiavo aus auch „einfach nur“ dem Tal abwärts folgen, doch ist die Überquerung des Passes Col d’Anzana (2224 m) mit langer Trailabfahrt ein sehr würdiges Finale, mit trotzdem noch gemütlichem Ausrollen im Veltlin bis zum See. Aufgrund der Länge von 107 km und knapp 1700 hm wird ein Shuttle (auch per Postbus möglich) empfohlen, das morgens von Poschiavo weg ca. 18 km und 1200 hm überwindet – der Rest ist dann bergauf ein Kinderspiel, die Abfahrt hingegen Mountainbike-Abenteuer pur. Hier sehen Sie diese Etappe in Karte und Profil im Transalp-Designer.

Buchungs-Info

Leistungen:

  • Start + Ziel: St. Anton am Arlberg (eigene Anreise)
  • Selfguided-Transalp (mit Karten und GPS-Daten sowie telefonischer 24-Stunden-Betreuung von uns) mit Verlauf gemäß obigen Beschreibungen
  • 4x Übernachtung/Frühstück in Hotels und Pensionen im Doppelzimmer (Einzelzimmer-Zuschlag: 76 Euro)
  • Gepäcktransport im Begleitfahrzeug ab St. Anton bis Poschiavo von Unterkunft zu Unterkunft und zurück nach St. Anton
  • Rücktransfer am fünften Tag nach St. Anton im Minibus mit Fahrradanhänger
  • GPS-Daten der gesamten Tour, Kartenmaterial im Maßstab 1:50.000 mit eingetragener Strecke, Vorbereitungsheft mit Packliste, optional Leih-GPS-Gerät (Zuschlag 35 € für die ganze Tour)
  • Die Tour kann auch ohne Guide/Gepäcktransport/Rücktransfer, mit Verlängerungs-Übernachtungen am Ziel oder am nahen Comer See, in 5 oder 6 Etappen, mit Start in Oberstdorf anstatt St. Anton oder noch ganz anders durchgeführt werden. Bei Selfguided-Touren besteht keine Mindestteilnehmerzahl. Klicken Sie rechts auf „Leistungen ändern“.
  • Alle Gruppengrößen möglich, freie Terminwahl 😊

Tourbetreuer: Benjamin Pape

Kraft und Zeit reichen für genau 4 Etappen intensives Trailbiken und die Rückreise? Wer Trails liebt, und eine Tour sucht, die die Lust am Transalpen weckt oder wachhält, ist hier genau richtig. Vom hochalpin gelegenen Startort geht es zu keinem Zeitpunkt unter die 1000 m-Marke, dafür sehr oft über die 2000er – mit entsprechendem Schwitz- und Kurbeleinsatz und wohlverdienten Abfahrten. Höhepunkt: Der Endlostrail vom Fimberpass!

Verpflegung (außer Frühstück), optionale Versicherungen.

Der Termin kann frei gewählt werden. Der Reisepreis ist von der Teilnehmerzahl abhängig (siehe Preisliste oben), auch größere Gruppen sind möglich. Falls Sie einzelne Leistungen nicht benötigen und/oder die Strecke ändern möchten, klicken Sie auf „Leistungen ändern“, um die Tour-Leistungen im Transalp-Designer individuell einzustellen.

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. BergBiken Benjamin Pape (Kontaktdaten s.o.) trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfügt BergBiken Benjamin Pape über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist (Rücktransport, Zwischenshuttles), zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.
Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Für den Krankheitsfall empfehlen wir grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung sowie einer Auslandsreisekrankenversicherung oder einer Versicherung zur Deckung der Kosten einer Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod. Sie können über uns eine Reiserücktrittskostenversicherung der HanseMerkur für diese Tour abschließen. Die Versicherungsprämie beträgt für diese Reise 37-51 € (abhängig vom Reisepreis). Mehr Infos und Formular unter www.bergbiken.de/rrv.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann BergBiken bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn (Abs. 5 unserer AGB) von der Reise zurücktreten. Ein Rücktritt von Ihrer Seite ist jederzeit möglich, es fallen dabei je nach Vorlaufzeit zum geplanten Reisebeginn Stornierungskosten an, wie sie in Abs. 6 unserer AGB angegeben sind. Als Anzahlung sind 20% des Reisepreises bis 14 Tage nach Rechnungserhalt zu zahlen. Die Restrate (80%) wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig.

BergBiken Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 Rüthen, Tel. 0176-51470232, Email info@bergbiken.de.